IT

Multimedia-Quickies

Wer Hard- und Software im Griff hat, hat mehr Zeit für die wirklich wichtigen Arbeiten. Kleine Kniffe, Tipps und Tricks, die das Leben einfacher machen.

Tipps für Windows 10

Fenster minimieren

Die Windows-10-Taskleiste bietet einige praktische Funktionen. Hier ein schneller Tipp, wenn mehrere Anwendungen offen sind, Sie aber alle Fenster minimieren wollen: Klicken Sie auf die äusserste rechte Ecke der Taskleiste, sofort werden alle Anwendungen minimiert. So haben Sie wieder freien Blick auf den Desktop mit allen Icons und Verknüpfungen.
Die Tastenkombination «Windows Taste» + «D» macht die Fenster wieder gross. Angezeigt wird jetzt das Programm, mit dem Sie gerade gearbeitet hatten.
Auch praktisch: «Windows» + «Tab» zeigt die geöffneten Programmfenster im Kleinformat dauerhaft an, so dass man nicht mit «Alt» + «Tab» die Fenster hektisch durchschalten muss, bis man zum richtigen gelangt, sondern bequem mit der Maus oder den Pfeiltasten zum gewünschten Programmfenster wechselt.

«Action-Center» öffnen

Die Tastenkombination «Windows» + «A» öffnet das «Action Center» auf der rechten Seite. Damit können Sie schnell Grundfunktionen wie WLAN oder den Flugmodus aktivieren oder deaktivieren. Gerade unterwegs mit dem Notebook ist das praktisch. Diese Funktionen erreicht man sonst nur über die Windows-Einstellungen.

Virtuelle Desktops

Wer an einem langen Arbeitstag zwischen verschiedenen Arbeitsszenarien wechselt und dabei auch verschiedene Anwendungen oder Dokumente nutzt, sollte sich das Konzept der virtuellen Desktops ansehen. In Windows 10 können Sie für jedes Arbeitsszenario eine eigene Arbeitsoberfläche schaffen, den virtuellen Desktop eben. Darauf starten Sie dann die jeweils benötigte Anwendung. Vielleicht etwas verwirrend: Der Basis-Desktop mit allen darauf abgelegten Verknüpfungen bleibt immer derselbe, aber in jedem virtuellen Desktop sind andere Anwendungen geöffnet.
Wählen Sie nach Rechtsklick auf die Taskleiste die Option «Taskansicht-Schaltfläche anzeigen». In der Taskleiste erscheint links das Symbol «Taskansicht». Ein Klick darauf zeigt die geöffneten Programme. Den gleichen Effekt hat die Tastenkombination «Windows»+«Tab». Links oben erscheint nun das Symbol «Neuer Desktop». Auf dem neuen Desktop starten Sie die für dieses Szenario nötigen Programme. Ausserdem können Sie die Programme, die in einem Desktop geöffnet sind, mit der Maus in einen anderen Desktop ziehen, falls Sie diese da auch benötigen.

Apple Handoff: Nahtloses Wechseln zwischen Macbook, iPhone und iPad

Wer mit Apple arbeitet, hat vermutlich neben dem Macbook auch ein iPhone und vielleicht sogar ein iPad. Zu den Apple-typisch coolen Features gehört Handoff. Damit können Sie bei Aktivitäten nahtlos zwischen den Geräten wechseln. Etwa im Büro Kontakte auf dem Macbook bearbeiten und dann die Kontaktliste unterwegs auf dem iPhone da weiterbearbeiten, wo Sie auf dem Macbook aufgehört hatten. Genau so funktioniert das beim Websurfen mit dem Browser Safari. Den interessanten Online-Artikel, den man unterwegs angefangen hatte, liest man zu Hause auf dem iPad oder dem Macbook weiter.
Oder man legt beim Online-Shopping via iPhone etwas in den Warenkorb und kann die Seite dann auf dem Mac aufrufen, und das Produkt ist hier auch im Warenkorb drin.
Wenn Sie das Feature nutzen wollen, müssen WLAN, Bluetooth und Handoff in den Systemeinstellungen (Macbook) beziehungsweise Einstellungen (iPhone und iPad) aktiviert werden. Ausserdem müssen alle Geräte mit derselben Apple-ID angemeldet sein.
Auf dem Macbook wählen Sie «Apple», «Systemeinstellungen», «Allgemein». Dann aktivieren Sie unter «Benutzte Objekte» die Option «Handoff zwischen diesem Mac und deinen iCloud-Geräten erlauben». Auf dem iPad oder iPhone findet sich die Option unter «Einstellungen», «Allgemein», «Handoff»
Das aktivierte Handoff wird als Icon auf allen Geräten angezeigt. Wollen Sie nun beispielsweise eine Aktivität, die Sie auf dem iPhone begonnen haben, auf dem iPad fortsetzen, müssen Sie auf dem iPad auf das Symbol tippen. Mit Handoff lassen sich auch Dokumente wie Texte, Bilder oder Fotos über die universelle Zwischenablage von einem Gerät auf das andere kopieren.

Kommentieren0 Kommentare

Mehmet Toprak ist freischaffender Journalist.

Weitere Artikel von Mehmet Toprak
Log in to post a comment.

Das könnte Sie auch interessieren